Beschilderung und Verkehrsführung

Abgeschlossen

Allgemeine Informationen

Vorgangsnummer uua2k2
Meldezeitpunkt Thu, 06.12.2018 14:50
Adresse Karl-Wilhelm-Straße 4, 76131 Karlsruhe

Problem

Beschilderung und Verkehrsführung:

Zusätzliche Hinweise erleichtern uns die Arbeit. Bitte beschreiben Sie den Sachverhalt.:

Dieses Feld kann erst nach Freischaltung durch die Stadt angezeigt werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar hinzufügen

Meldungshistorie

Meldung eingegangen
06.12.2018 14:50

Die Meldung ist via Mobilgerät bei uns eingegangen und liegt nun der zuständigen Stelle vor.
Bearbeitungsstand geändert
12.12.2018 15:33 von Ordnungs- und Bürgeramt

Der Status der Meldung wurde von Eingetroffen auf In Arbeit geändert.
Neuer Kommentar
12.12.2018 15:33 von Ordnungs- und Bürgeramt

Ihr Anliegen wird geprüft.
Bearbeitungsstand geändert
19.12.2018 15:51 von Ordnungs- und Bürgeramt

Der Status der Meldung wurde von In Arbeit auf Abgeschlossen geändert.
Neuer Kommentar
19.12.2018 15:51 von Ordnungs- und Bürgeramt

Vielen Dank für Ihre Meldung zum fehlenden Radangebot in der Karl-Wilhelm-Straße und Haid-und-Neu-Straße. Dort verläuft eine der etwa 20 Hauptradrouten. Der Streckenzug wurde neu geplant. Die Umsetzung steht größtenteils noch aus. Entlang des Hauptfriedhofs wurde dieses Jahr der Geh- und Radweg auf der Nordseite erneuert. Im Rahmen des barrierefreien Ausbaus der Haltestelle Hauptfriedhof wurde auch dort das Angebot für den Radverkehr verbessert. Für den Abschnitt zwischen Hauptfriedhof und Durlacher Tor sind beidseitig Radfahrstreifen vorgesehen. Radfahrende müssen auf der Südseite somit nicht mehr in den Gleisbereich ausweichen. Auf der Nordseite wird der Gehweg breiter, da der alte Radweg entfällt. Als Nebeneffekt erhoffen wir uns, dass Radfahrende auf der korrekten Seite fahren und auch leichter in Querstraßen abbiegen können. Im Zusammenhang mit den Verbesserungen für den Radverkehr sollen weitere Baumaßnahmen erfolgen, beispielsweise im Gleisbereich, und die Umsetzung könnte noch einige Jahre dauern. Wir prüfen derzeit, ob nicht doch eine Zwischenlösung und eine frühere Markierung der Radfahrstreifen möglich ist,
Bilder können erst nach Freischaltung durch die Stadt angezeigt werden.